21. April 2016

Themenvorschläge

Hier habt ihr schon mal die Möglichkeit, eure Themen- und Sessionvorschläge einzubringen. Auch Diskussionsrunden sind erwünscht. Gerne könnt ihr uns weiter unten eure Themenvorschläge zukommen lassen.

Ihr habt eigene Vorschläge? Schickt uns euren Themenvorschlag:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Dein Themenvorschlag

Aktuelle Themenvorschläge:

Physikalisches Kohlenstoff Recycling (Stefan Petters – carbotopia.org)

Landwirtschaftlich nicht nutzbringend kompostierbare Reststoffe und Verpackungsabfälle werden bis dato bestenfalls durch direkte oder nach Zerlegung in Zerfall-Gas indirekte Verbrennung verwertet. Beim physikalischen Recycling wird Kohlenstoff aus Zerfall-Gas thermo- katalytisch aus den Kohlenwasserstoff Fraktionen abgeschieden. Dabei frei werdender Wasserstoff kann in Gleichgewichtsreaktionen mit oxydischen Kohlenstoff-Gas Fraktionen die Kohlenwasserstoffbasis so lange erhöhen, bis kein freier Wasserstoff mehr übrig bleibt, sodass rund 75% des Kohlenstoffgehaltes der Inputmaterie als lager- und transportfähiges Pulver und Reaktionswasser erhalten bleiben – die beiden wichtigsten chemischen Energiespeicher der Natur! Mit Wasser und Kohlenstoff erzeugt man seit über 150 Jahren Synthesegas oder reinen Wasserstoff. Letzteren mit nur rd. 14% der für Elektrolyse einzusetzenden Transformationsenergie und mit dem Vorteil, das Timing auf konkrete Bedarfssituationen abstimmen zu können. Kohlenstoff Recycling wäre daher ein Wegbereiter für „Erneuerbaren Wasserstoff“! Wie China mit der Errichtung des weltweit größten Acetylen Chemie Werkes nahe dem 3-Flüsse Staudamm zeigt, ist die Nutzung negativer Strom-Regime durch für die Acetylen Produktion benötigte Karbid-Schmelze hoch attraktiv. In Kombination mit Kohlenstoff Recycling sogar ein Weg, Polyolefine und andere Chemikalien aus Acetylen zu „Erneuerbaren Stoffen“ zu machen.

Windenergie am Turm verkaufen (Friedrich Zimmermann)

Neue WEA sollen als Servicestationen vor Ort eingeführt, werden mit dem Magnuseffekt betrieben.Ausgestattet mit einem hydr. Speicher mit geringen Verlust.Geringen Gestehungskosten gegenüber jetzigen WEA.Unabhaengig von Fremdenergie.

KIVA Kleinkredite umweltfreundlich vergeben (Erhard Renz – sonnenfluesterer.de)

Lasst uns nicht nur diskutieren sondern auch handeln.
Deshalb habe ich mit den Energiebloggern die Aktion der Kleinkredite im KIVA System aus der Taufe gehoben. Beschrieben habe ich die Aktion im Sonnenflüsterer-Blog:  http://www.sonnenfluesterer.de/2017/08/disruptionen-der-energiewirtschaft/

Es wäre schön wenn ihr euch bei KIVA einen Account anlegt und einen Kredit in Höhe von 25 Dollar vergebt. Da zwischen meinem Wunsch und dem tatsächlichen handeln von euch, einige Fragen offen sein könnten, werde ich eine Session anbieten. Wie man als Klimalotse in KIVA ein klimafreundliches Darlehen vergibt. Ausserdem werde ich den Beweis antreten, Photovoltaik ist die kostengünstigste Energie. Am praktischen Beispiel (Jeriah aus Kenia). Gegen die kostengünste Photovoltaik mit Stromspeicher, sind bei Jeriah alle anderen Energieformen gescheitert!
Wer vorher schon mal nachschauen möchte, hier der Link zu Jeriah: https://www.kiva.org/lend/1310738

Je mehr von euch aber vorher schon mitmachen umso einfacher ist es. Machen statt diskutieren….
https://www.kiva.org/invitedby/erhard9980

Erfahrungsbericht Plusenergiehaus: STIEBEL ELTRON Energy Campus | Zahlen, Daten, Fakten (Mareike Köster & Frank Röder – stiebel-eltron.de)

Das Thema Energiewende ist in aller Munde, was uns interessiert: Wie lässt sich die Energiewende in Deutschland umsetzen? Intelligente Techniklösungen sind da, Plusenergiehäuser werden gebaut – apropos Plusenergie: Erfahrungen hat STIEBEL ELTRON mit dem neuen Energy Campus gesammelt – einem Reallabor für die Energiewende. Lust auf eine Zwischenbilanz? Zahlen, Daten, Fakten bringen wir mit – und berichten über unsere Erfahrungen.

SolarPower Europe Digitalisation & Solar Task Force (Detlef Beister – sma.de)

Ich möchte die Arbeit der SolarPower Europe Digitalisation & Solar Task Force vorstellen. Teilnehmer erfahren etwas über SolarPower Europe und die Task Force, den nagelneuen und weltweit ersten Digitalisation & Solar Report und wir diskutieren in diesem Zusammenhang identifizierte Hürden für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren und eine Selbstverpflichtung der Solarindustrie.

Einsatzmöglichkeiten für größere zentrale Batteriespeichersysteme (Norbert Taphorn – autarsys.com)

Gezeigt werden soll in dieser Session u.a. dieser Film: https://www.youtube.com/watch?v=EoZykZ5MsxQ
Zudem wird Norbert die verschiedenen Möglichkeiten der Anwendung von Speichern ein wenig erklären. Dazu zählen Off-Grid mit erneuerbaren Energien (Minigrids, Dieselersatzanlagen, hybride Energieversorgungssysteme) und On-Grid (Netzstabilisierung, Frequenzregulierung, Spannungsverbesserung, Oberwellenkompensation, Blindleistungskompensation, Load Shifting, Peak Shifting, Smoothing, Ramping).

Warum deutsche Netzbetreiber Weicheier sind (Christian Höhle – sma.de)

Immer wieder wird in den Medien seitens Netzbetreibern und Verbänden der Energieversorger beklagt, dass Netzeingriffe massiv ansteigen und das Netz „kaum noch stabil zu halten“ sei. Eine kleine Insel in der Karibik beweist, dass dies ein Problem von veraltetem Netzmanagement ist und kein Problem der erneuerbarer Energien.

Der Ringgrabenkollektor – Ein Werkzeug für die Wärmewende (Martin Scharf)

Ein zentrales Problem der Wärmewende ist die wirtschaftliche Konkurrenzfähigkeit von Wärmepumpensystemen gegenüber der bisherigen, fossilen Hausfeuerung. Lässt man die durch Schall- und Effizienz-Probleme teilweise in Verruf geratenen Luftwärmepumpen außen vor, muss für die Erschließung einer Wärmequelle zusätzlicher und meist kostenintensiver Aufwand betrieben werden.
Genau diesen Nachteil der effizienten Solewärmepumpensysteme adressiert das Konzept des Ringgrabenkollektors. Gegenüber der üblichen Erdwärmeerschließung durch Sondenbohrungen oder Flachkollektoren bietet es eine kostengünstigere, risikoärmere und flexiblere Alternative mit DIY-Potential bei gleicher Leistungsfähigkeit.
Beim Ringgrabenkollektor handelt es sich um eine Open-Source-Entwicklung, die seit 2008 von Mitgliedern eines großen, deutschsprachigen Haustechnik-Internetforums vorangetrieben wird. Ich möchte das Konzept vorstellen und anschließend das Potential zum „Comeback der Erdwärme“ diskutieren.

Bitcoin, Blockchain und Smart- Contracts – Chancen und Risiken (Britta Aufermann)

Die Zukunft der Bezahlung sowie die Nutzung der Blockchain- Technologien macht auch vor der Energiebranche nicht halt. Um einen Einblick zu erhalten, was an Chancen und Risiken auf uns zu kommen wird, macht es Sinn über Bitcoin und Smart-Contracts nachzudenken.

Masterpläne (Thomas Duwe – keea.de)

In den letzen Monaten wurden die zweite Runde der Masterpläne 100 Klimaschutz erarbeitet. Wir haben diese für die Landkreise Gießen und Lüchow-Dannenberg erarbeitet. Welche Erkenntnisse gewonnen wurden und wie das Leben 2050 aussehen könnte/müsste um die Klimaschutzvorgaben einzuhalten gibt es in einem Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde.